Rocherather Straße zwischen Hellenthal und Belgien ab 10.6. gesperrt

AdobeStock_198945429__1_

Der Landesbetrieb Straßenbau Nordrhein-Westfalen saniert ab Montag, 10.6., die Rocherather Straße (L245) in Hellenthal zwischen der Bundesstraße B258 und der deutsch-belgischen Staatsgrenze auf einer Länge von rund 1,1 km.

Die Rocherather Straße wird zur Durchführung der Sanierungsarbeiten bis Ende Juli vollgesperrt. Gleichzeitig zur Baumaßnahme von Straßen.NRW werden auch Straßenbauarbeiten auf belgischem Staatsgebiet an der N658 im Bereich Rocherath durchgeführt.

Der Verkehr zwischen Deutschland und Belgien wird während der Vollsperrung über die B258 (Höfen) und die B399 (Kalterherberg)  Monschau, sowie das belgische Straßennetz im Bereich Elsenborn, Bütgenbach und Büllingen umgeleitet.

scroll-to-top-icon