Hellenthal...natürliche Vielfalt!
Burg Reifferscheid
Wildenburg
Narzissen im Oleftal
Wildfreigehege Hellenthal
Aktuelles

Hilfe für die Ukraine

Die schreckliche Kriegssituation in der Ukraine und das Leid tausender Flüchtlinge führt zu großer Hilfsbereitschaft in Deutschland und auch in unserer Eifelregion. 

Bürgermeister Westerburg bedankt sich ganz herzlich bei den Bürgerinnen und Bürgern der Gemeinde Hellenthal für die zahlreich eingegangenen Hilfsangebote. 

Auf der nachfolgenden Seite haben wir einige Informationen für Sie zusammengefasst: 

Aktuelle Informationen

Wer aus der Ukraine flüchten muss, hat viele Fragen und braucht Unterstützung. Auf der Internetseite der Integrationsbeauftragten der Bundesregierung finden ukrainische Staatsangehörige und auch Drittstaatsangehörige, die aus der Ukraine geflüchtet sind, aktuelle Antworten – die fortlaufend aktualisiert werden.

Hier gelangen Sie zu Internetseite der Integrationsbeauftragten der Bundesregierung

Unterkünfte und Hilfsangebote

Das Wichtigste für die Menschen aus der Ukraine ist im Moment die Unterbringung. Wenn Sie ein Bett, ein Zimmer oder eine Unterkunft für Flüchtlinge aus der Ukraine bereitstellen wollen oder aber eine Unterkunft suchen, melden Sie sich bitte bei der Gemeinde Hellenthal: 

Weitere Hilfsangebote werden im Vorzimmer des Bürgermeisters gerne entgegengenommen.  

Aktuell benötigen wir keine Kleider- oder Sachspenden. Bei Bedarf werden wir einen Aufruf starten.

Private Aufnahme von ukrainischen Bürgerinnen und Bürgern

Sollten Sie Bürger aus der Ukraine aufgenommen haben nehmen Sie bitte umgehend Kontakt mit der Gemeinde Hellenthal auf.  

Theoretisch ist keine Anmeldung nötig, denn als Besucher können sich ukrainische Staatsbürger 90 Tage lang ohne Registrierung in Deutschland aufhalten. Allerdings wird dringend eine Registrierung empfohlen. Eine Registrierung ist sinnvoll, damit ein Überblick über die Zahl der Geflüchteten möglich ist und Hilfe besser koordiniert werden kann.

Ohne eine Registrierung eröffnet sich zudem kein Zugang zu Leistungen nach dem Asylbewerberleistungsgesetz.

Spenden

Das Rote Kreuz bittet um Spenden für die Menschen in der Ukraine.

Aus Erfahrung bitte das DRK darum, keine Sachspenden zu bringen. Diese sind gut gemeint. Es bedarf aber eines großen logistischen Aufwandes an Personal, Lager und Fahrzeugen diese zu sortieren und den tatsächlichen Bedürfnissen entsprechend den jeweiligen Verwendungen zuzuführen. 

Am besten helfen Sie mit Geldspenden! 

Diese versetzen das DRK in die Lage, benötigte Dinge ganz gezielt zu beschaffen und den Menschen in der Ukraine oder auch den Flüchtlingen zukommen zu lassen. Durch die zahlreichen Kontakte in der Ukraine erhält das DRK zudem gezielte Anfragen und kann hier mit Ihrer Spende Dinge beschaffen und so gezielt und effektiv helfen. 

Wir freuen uns über jede Spende und jeder Euro hilft! 

Spenden können Sie gerne auf das Konto des DRK:

 IBAN DE63 3702 0500 0005 0233 07

BIC:   BFSWDE33XXX

Stichwort „Nothilfe Ukraine“.

Beratungsangebote

Das Beratungsangebot des Teams Migration / Integration für Anfragen von Betroffenen aus dem Kreis Euskirchen zu Einreise, Aufenthalt und humanitärem Schutz in Deutschland ist unter den folgenden Kontaktdaten erreichbar: 

Hier gelangen Sie zur Homepage des DRK.