Grube Wohlfahrt
Wildfreigehege
Narzissenwiese

Ihr glücklichen Augen

Foto: Stephan Pick

Am 16. November 2022 gastiert Elke Heidenreich im Rahmen der Lit Eifel in der Grenzlandhalle Hellenthal.

Gewinnt jemand Geld oder freut sich über einen lukrativen Verkauf, wird häufig gefragt: Was machen Sie damit? Die Sehnsucht nach Reisen wird dann häufig deutlich. Unendlich viel gereist ist Elke Heidenreich in ihrem Leben: Sie hat sich von Florenz nach China und von Berlin nach Amerika aufgemacht. Überall hat sie sich gut umgesehen und ist nirgendwo ausgetretenen Pfaden gefolgt. Nirgendwo hat sie nur das besucht, was alle aufsuchen, und nirgendwo hat sie nur das gefunden.

Ihr neues Buch nimmt mit auf eine wunderbare Entdeckungsreise und ist ein berührendes, großartiges Selbstporträt einer Autorin, die immer, wenn sie von sich selber, aber auch von uns spricht, von ihren Leserinnen und Lesern. Sie lässt uns an ihren Entdeckungen teilhaben, an den Kleinigkeiten, die nur Elke Heidenreich aufstöbern konnte. Vor allem hat sie diejenigen Orte geliebt, die ihr etwas ganz Eigenes, Neues schenken konnten: Etwa eine besondere Straße, ein außergewöhnliches Essen oder die liebenswerten Details: Einmal „vermasselt“ ein Hund einfach eine Stadt wie Florenz.. Überall spürt sie und spüren wir die unstillbare Neugier auf die Menschen in den fremden Ländern und Städten.

Elke Heidenreich, geboren 1943, lebt in Köln. Mit dem Studium der Germanistik und Theaterwissenschaft im Rücken arbeitete sie bei Hörfunk und Fernsehen. Für ihr Werk wurde sie mit dem Ernst-Johann-Literaturpreis 2021 ausgezeichnet.