Wildfreigehege
Burg Reifferscheid
Soldatenfriedhof Oberreifferscheid
Blick auf Hellenthal
Oleftalsperre
Olefsee
Burg Reifferscheid
Hellenthal...natürliche Vielfalt!
Wildenburg
Aktuelles

"Wer baut das schönste Insektenhotel"

Dorfverschönerungsverein Sieberath erhält den 1. Preis beim Wettbewerb „Wer baut das schönste Insektenhotel“.

Der Rat der Gemeinde Hellenthal hat im Mai 2021 einen Wettbewerb zum Bau des schönsten Insektenhotels ins Leben gerufen.
Die Teilnahme am Wettbewerb musste bis zum 31.03.2022 bei der Gemeinde Hellenthal angemeldet sein. Bis zu diesem Zeitpunkt sollte das Insektenhotel auch aufgestellt sein. Dabei wurde für das schönste Insektenhotel ein Preisgeld in Höhe von 1.000 in Aussicht gestellt. Für den 2. Preis wurden 500 und für den 3. Preis 300 vorgesehen.
 
Erfreulicherweise haben sich insgesamt sieben Ortschaften bzw. Privatinitiativen am Wettbewerb beteiligt. Zu Auswahl der Gewinner wurde eine Jury aus Vertreter/-innen der politischen Parteien, der Biologischen Station im Kreis Euskirchen sowie der VR-Bank und einem Vertreter der Gemeinde Hellenthal zusammengestellt.

Die entsprechenden Projekte wurden der Jury erstmals im Rahmen einer Präsentation vorgestellt. Bereits dabei war erkennbar, dass die Beteiligten sehr viel „Herzblut“ in ihre Projekte gesteckt haben und dabei sehr hochwertige und schöne Insektenhotels geschaffen haben, die insbesondere den Wildbienen als Nisthilfen dienen und somit einen wertvollen Beitrag zur Erhaltung der ökologischen Vielfalt bieten. Im Rahmen einer am 26.04.2022 erfolgten Bereisung der Insektenhotels konnte dieser erste positive Eindruck nochmals verstärkt werden. Und spätestens zu diesem Zeitpunkt hatte die Jury die „Qual der Wahl“. Eine Entscheidung war nicht einfach, da alle eingereichten Projekte als sehr hochwertig eingestuft werden konnten. Einvernehmlich einigte sich die Jury im Anschluss an die Bereisung auf die folgende Preisvergabe:
1. Preis: Dorfverschönerungsverein Sieberath
2. Preis: Dorfgemeinschaft Giescheid
3. Preis: Frau Braun und Herr Walter aus Wollenberg
.

Die Siegerehrung wurde im Rahmen einer kleinen Abschlussveranstaltung am 23.05.2022 in Sieberath am Insektenhotel in der Dorfmitte durchgeführt. Dazu wurden alle am Wettbewerb beteiligten Personen und Initiativen eingeladen. Bei der Siegerehrung betonte Bürgermeister Rudolf Westerburg, dass „alle Teilnehmer hochwertige Vorzeigeprojekte geschaffenen haben und deshalb eigentlich alle als Sieger gelten müssten.“ Er betonte, dass die Jury-Mitglieder es aufgrund der tollen Projekte bei ihrer Entscheidungsfindung nicht leicht gehabt haben und er aus diesem Grunde froh gewesen sei „nicht Teil der Jury gewesen zu sein“. Bürgermeister Westerburg bedankte sich bei allen Teilnehmenden und überreichte aus seinen Verfügungsmittel „Trostpreise“ für die nicht auf dem „Treppchen“ stehenden Teilnehmer an die Dorfgemeinschaften Wahld und Zehntstelle sowie an Herrn Peter Kersten aus Hellenthal und Herrn Andreas Zledzinski aus Hescheld. Anschließend ehrte er die ausgewählten Sieger des Wettbewerbs mit einer Urkunde und sagte zu, dass der damit verbundenen Geldbetrag in nächsten Tagen auf den Weg gebracht werde.  

Für den Dorfverschönerungsverein Sieberath bedankte sich Willy Krause sehr herzlich bei der Jury für die Nominierung zum 1. Platz sowie beim Bürgermeister für die Siegerurkunde. Willy Kraus teilte mit, dass der Dorfverein auch schon Verwendung für das Preisgeld habe. Damit soll am Insektenhotel eine Informationstafel mit Hinweisen zum Bau des Insektenhotels und mit nützlichen Tipps zur Erhaltung der ökologischen Vielfalt finanziert werden. Weiterhin betonte er, dass der Dorfverschönerungsverein Sieberath sich bereits seit langer Zeit für den Erhalt der Natur einsetze. So seien z.B. zu Beginn der 90-ziger Jahre rund um den Ort Streuobstwiesen angelegt und im Ort Hochstammbäume gepflanzt worden. Bereits zu diesem Zeitpunkt wurde auf einer Obstwiese hinter dem Spielplatz eine Insektennisthilfe errichtet. Aus diesen Gründen sei es für den Verein selbstverständlich gewesen, am ausgeschriebenen Wettbewerb teilzunehmen.

Bürgermeister Westerburg betonte zum Abschluss, dass es erfreulich festzustellen sei, dass neben den Teilnehmern am Wettbewerb auch sehr viele Bewohner/-innen aus Sieberath der Einladung des Dorfverschönerungsvereins gefolgt sind und an der Siegerehrung teilgenommen haben. Dies zeige den guten Zusammenhalt im Dorf. 

Abschließend richtete der Bürgermeister noch einen Dank an die VR-Bank Nordeifel für die freundliche finanzielle Unterstützung des Wettbewerbs.  
         
Bild 1: Siegerehrung Sieberath vor dem Gewinner-Insektenhotel
Beschreibung des Insektenhotels: Die äußere Konstruktion wurde wegen der besseren Haltbarkeit aus Lärchenholz gezimmert. Die Ausgestaltung bzw. Füllung erfolgte mit Schilf- und Bambusstängeln, Falzstrangziegeln, Insektenniststeinen und Hartholzklötzen, in die Löcher gebohrt wurden. In der Mitte der Nisthilfe befindet sich ein Morschholzstamm, der durch einen Pilz bereits weich geworden ist, so dass Insekten leicht Gänge und Brutröhren graben können. Auch wurde im Insektenhotel ein Schutz für Florfliegen berücksichtigt. Da die Florfliegen rötliche Farben bevorzugen, wurde dieser Bereich mit rotem Außenanstrich versehen. Um einen Schutz der Insekten vor Vögel zu ermöglichen, wurde ein entsprechendes Vogelschutzgitter angebracht. Unter dem Insektenhotel wurde noch ein Sandarium aus einem Material von lehmhaltigem Sand und magerer Erde errichtet. Da sehr viele Wildbienen im Boden nisten, ist das Sandarium eine sinnvolle Ergänzung zum darüber befindlichen Insektenhotel.  Die Fläche um das Insektenhotel wurde zu einer Wildblumenwiese umgewandelt, damit die Insekten auch Nahrung vorfinden. Auch ist vor dem Insektenhotel eine kleine Wassertränke aufgestellt.

Bild 2: Siegerehrung der drei Preisträger