Wildfreigehege
Oleftalsperre
Hellenthal...natürliche Vielfalt!
ArsKRIPPANA
Hellenthal...natürliche Vielfalt!
Burg Reifferscheid
Aktuelles

Wann lohnt sich ein Zwischenzähler für die Gartenbewässerung

Ein zusätzlicher Wasserzähler lohnt sich in der Regel nur dann, wenn Sie sehr viel Wasser verbrauchen, welches nicht dem Abwasser zugeführt wird. Sehen Sie hier eine Beispielrechnung!

Ein zusätzlicher Wasserzähler lohnt sich in der Regel nur dann, wenn Sie sehr viel Wasser verbrauchen, welches nicht dem Abwasser zugeführt wird. Das ist in den meisten Fällen Wasser, welches für die Garten- und Rasenbewässerung oder für die Gartenteichbefüllung genutzt wird.
Ob sich ein zusätzlicher Wasserzähler (ein Zwischenzähler) jedoch wirklich lohnt, hängt letztendlich von der verbrauchten Menge des Wassers und den zusätzlichen Kosten ab, welche ein Zwischenzähler mit sich bringt. Diese sollten mit den möglichen Einsparungen bei der Schmutzwassergebühr verglichen werden. Die Kosten für den Einbau durch einen Fachbetrieb liegen erfahrungsgemäß bei 80,00 bis 150,00 . Sollten Sie den Zählereinbau bzw. Zählerwechsel selber vornehmen, sind die Kosten entsprechend geringer.
Der Gartenwasserzähler muss (wie jeder andere Wasserzähler) alle sechs Jahre geeicht, sprich ausgetauscht werden. Dabei entstehen für Sie weitere Kosten.

Beispielrechnung

Einbaukosten (durchschnittlich): 150,00
Schmutzwassergebühr pro m³/Jahr: 3,21 (neuer Gebührensatz ab 01.01.2019)

150,00 : 3,21 €/m³
-------------------------
6 Jahre (Eichfrist)              = 7,79 m³/Jahr

Bei dem derzeit geltenden Gebührensatz in Höhe von 3,21 pro Kubikmeter Schmutzwasser lohnt sich für Sie der Einbau eines Zwischenzählers nur dann, wenn Sie mehr als 8.000 Liter (= 8 m³) im Jahr für Ihre Gartenbewässerung benötigen.

Sollten Sie sich für den Einbau eines Zwischenzählers entschieden
haben, erfolgt der Abzug anhand des von Ihnen jährlich selbst abgelesenen und der Gemeinde Hellenthal mitgeteilten Zählerstands. Es bietet sich an, diesen gleich nach dem Ende der Gartensaison zu melden. Beachten Sie bitte, dass der Zählerstand spätestens bis zum 15.01. des auf das Ablesejahr folgenden Jahres gemeldet werden muss, damit die gemessene Abzugsmenge bei der Schmutzwassergebührenfestsetzung berücksichtigt werden kann.

Für die erstmalige Anmeldung sowie für die jährliche Zählerablesung können die hier online zur Verfügung stehenden Formulare "Mitteilung über den Einbau/Austausch eines Zwischenzählers" und "Antrag auf Abzug von der Schmutzwassergebühr“ genutzt werden.
Dort finden Sie auch ein Merkblatt, daas dazu noch weitere Informationen beinhaltet.

Info & Kontakt:
Steueramt Gemeinde Hellenthal
Tel.: 02482 / 85 124