VRS-Befragung "Woher kommen Sie? Wo fahren Sie hin?"

Von Januar bis Dezember 2018 lassen die VRS-Verkehrsunternehmen umfassende Fahrgastbefragungen durchführen.

Die Interviewerinnen und Interviewer der VRS sind in ausgewählten Bussen und Bahnen unterwegs. Dazu gehören auch Linien mit überwiegend Schülerverkehren. Dort zählen und befragen sie die Fahrgäste, also auch Schülerinnen und Schüler. Die Interviewer sind durch einen speziellen Ausweis zu erkennen. Die anonym ermittelten Daten dienen vor allem dazu, das Angebot weiter zu verbessern und auf die Bedürfnisse der Fahrgäste auszurichten. Gleichzeitig werden die Ticket-Daten für die Verteilung der VRS-Einnahmen an die durchführenden Verkehrsunternehmen benötigt.
Der VRS bittet darum, ihn dabei zu unterstützen, den VRS noch besser zu machen. Ein Interview dauert etwa eine Minute. Dabei werden folgende Fragen gestellt:
- An welcher Haltestelle beginnt Ihre Reise,
- an welchen Haltestellen steigen Sie eventuell um und
- an welcher Haltestelle endet Ihre Reise?
- Welchem Zweck dient Ihre Reise?
- Welches Ticket nutzen Sie?

 Dazu soll das Ticket vorgezeigt werden, damit der Preis, die Preisstufe und das Verkehrsunternehmen abgelesen werden kann, von dem das Ticket verkauft wurde.
Falls es sich wie beim SchülerTicket um ein elektronisches Ticket handelt, wird dieses elektronisch ausgelesen, um die auf dem Chip enthaltenen Tickets zu erkennen. Dies dauert wenige Sekunden. 

Persönliche Daten werden selbstverständlich nicht erfasst!
 
Diese und weitere Informationen finden Sie auch unter folgendem Link:
https://www.vrsinfo.de/aktuelles/vrs-befragung-2018.html