Wildfreigehege
Hellenthal...natürliche Vielfalt!
Olefsee
Wildenburg
Oleftalbahn
Burg Reifferscheid
Aktuelles

Fotoausstellung "Was is(s)t die Welt"

Die Kunst- und Kulturhalle ArsARDENN präsentiert eine interessante Fotoausstellung. 20 beeindruckende Fotografien zeigen die Vielfalt unserer Nahrungsmittel aber gleichzeitig auch deren ungleiche Verteilung in der Welt.

Die Betreiber des Ardenner Cultur Boulevards haben diese tolle sozialkritische und aufklärende Fotoausstellung in die Eifel gebracht. Sie kann bis Ende April besucht werden.
Zu sehen sind 20 beeindruckende Fotografie. Sie zeigen die Vielfalt unserer Nahrungsmittel aber gleichzeitig auch deren ungleiche Verteilung in der Welt. Dargestellt ist jeweils eine Familie zusammen mit der Menge an Lebensmitteln, die ihr für eine Woche zur Verfügung stehen – von kärglichen Rationen bis zum üppigen Wocheneinkauf.

… aber auch satt sein bedeutet nicht automatisch, dass man sich gesund ernährt.

Kurze Texte und ausgewählte statistische Daten informieren die Betrachter über die Ernährungssituation und Ernährungsgewohnheiten der jeweiligen Familie und über das entsprechende Land.

Werte, Kulturen & Lebensverhältnisse
Was hat das Thema »Essen« mit Globaler Entwicklung zu tun?

Besonders für Lehrer von Grundschulen und der Sekundarstufe 1 steht eine Vielfalt an Unterrichtsmaterialien und Anregungen zur Verfügung, die dieses besuchenswerte Projekt unterstützen.
Selbstverständlich werden Führungen durch die Ausstellungen auch speziell für Schulklassen angeboten mit einem besonderen Programm.

Die Ausstellung „Was is(s)t die Welt?“ entstand aus dem Projekt „Hungry Planet“ von Peter Menzel und Faith D’Aluisio. Sie ist eine Gemeinschaftsproduktion der Stiftung Zoologisches Forschungs-Museum Alexander Koenig – Leibniz-Institut für Biodiversität der Tiere (ZFMK), Bonn, und der Deutschen Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit (GIZ) GmbH im Auftrag des Bundes-Ministeriums für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (BMZ).

Info & Kontakt:
Ardenner Cultur Boulevard
Prümer Str. 55
53940 Losheim/Eifel
Deutsch-belgische Grenze
Tel.: 06557 / 92 06 30
www.a-c-b.eu