Fördermittel für die Sanierung der Gemeinschaftshauptschule Hellenthal

Regierungspräsidentin Gisela Walsken überreichte der Gemeinde Hellenthal Ende November einen Zuwendungsbescheid über Fördergelder für den Städtebau.

Winfried Kaiser vom Fachbereich Bauen und Planen und der allgemeine Vertreter Michael Huppertz nahmen den Förderbescheid persönlich in Köln in Empfang.

Insgesamt 52 Städte und Gemeinden haben insgesamt 71 Zuwendungsbescheide erhalten. „Ich freue mich sehr, dass die Fördergelder des Städtebaus den gesellschaftlichen Zusammenhalt stärken und die Lebensqualität in unseren Städten, Orten und Gemeinden deutlich verbessern werden“, betonte die Regierungspräsidentin bei der Übergabe.

Die Gemeinde Hellenthal wird die Fördergelder in Höhe von 2.053.000 € in die bauliche- und energetische Sanierung des Hauptschulgebäudes stecken. Die Arbeiten werden bereits in 2019 in Angriff genommen.