Burg Reifferscheid
Wildenburg
Hellenthal...natürliche Vielfalt!
Burg Reifferscheid
Rathaus
Wildfreigehege
Hellenthal...natürliche Vielfalt!
Aktuelles

Ausstellung im Rathaus

Am 12. März 2019 beginnt im Hellenthaler Rathaus die Ausstellung „Wir sind hier! Wie erlebe ich Deutschland als Flüchtling“.

Junge Flüchtlinge aus Eritrea, Ghana, dem Iran, Palästina, der Türkei und Syrien zeigen ihre Eindrücke in Gemälden und Zeichnungen.
Es sind keine professionellen Künstler, die dort ihre Werke zeigen. Niemand von ihnen hat jemals eine Kunstschule oder Kunstakademie besucht. Keine Abschlüsse, aber der Wille mit Farbe auf Papier ihre Eindrücke darzustellen. Ein gutes Beispiel dafür, dass Kunst auch ein Ausdruck dessen ist, wo Sprache sich noch nicht gefunden hat.
Auf den ersten Blick sind sie unscheinbar, die Bilder. Man muss mehrfach hinschauen, sich durch die Bilder lesen und die Botschaft erkennen. Von Mal zu Mal wird die Botschaft deutlicher, eindringlicher: Wir sind hier!

Der Flüchtlingsseelsorger der Region Eifel, Andreas Funke, stellte Papier und Farben zur Verfügung. Im Monschauer Café International wurde gemalt. Entstanden sind die Bilder, die in den kommenden Wochen in Hellenthal zu sehen sind. Die Bilder sind gemalte Gefühle der Sehnsucht nach Harmonie und Frieden.

Die künstlerischen Ergebnisse der Gruppe sind vom 12. März 2019 bis zum 26. April 2019 im Rathaus, Rathausstraße 2, zu sehen. Geöffnet ist die Ausstellung montags - freitags von 8.30 – 12.30 Uhr sowie donnerstags von 13.30 bis 17.00 Uhr. Der Eintritt ist frei!

Die Ausstellung ist eine Kooperation zwischen der Flüchtlingsseelsorge im Bistum Aachen, Region Eifel, der Gemeinde Hellenthal, der Schleidener Galerie Eifel Kunst und dem Eifeler Bündnis gegen Rechtsextremismus, Rassismus und Gewalt.