Narzissenwiesen
Wildfreigehege
Hellenthal... natürliche Vielfalt!
Blick über Hellenthal
Aktuelles

Informationen für die Mainacht

In der Nacht vom 30.04. auf den 01.05. wird die „Mainacht“ gefeiert.

Nicht nur das Aufstellen und Abbauen der großen Bäume ist lebensgefährlich. Auch halten die Ständer den Belastungen nicht Stand. Um tragischen Unfällen vorzubeugen und damit auch in diesem Jahr wieder sorgenfrei gefeiert werden kann, wird auf Nachfolgendes hingewiesen:

Grundsätzliches zur Haftpflichtversicherung:
Für das Aufstellen von Mai- und Kirmesbäumen durch Vereine oder Privatpersonen besteht seitens der Gemeinde kein Versicherungsschutz. Die Verantwortlichkeit obliegt hier bei denjenigen, die den Aufstellvorgang durchführen.

Sofern die Bäume auf öffentlichem Grund und Boden aufgestellt  werden, geht anschließend die Verkehrssicherungspflicht auf die Kommune über. Es besteht jedoch nur Versicherungsschutz, wenn der Baum nicht über 12 m hoch ist. Ist der Baum höher, muss die Standsicherheit durch eine geprüfte Statik nachgewiesen werden. Da bei den bekannten Ständern eine solche Statik nicht vorliegt, darf der Baum 12 m nicht übersteigen.

Aufgrund der Erfahrung der letzten Jahre und der ihr obliegenden Verkehrssicherungspflicht wird die Gemeinde Kontrollen durchführen. Ist der Baum zu hoch, muss er auf Kosten der Verantwortlichen entfernt werden.

Nutzung der Dorf- und anderen Plätze für das Aufstellen der Maibäume

In der Vergangenheit war zu beobachten, dass die Dorfplätze, auf denen der Maibaum aufgestellt werden soll, bereits ein bis zwei Wochen vor der Mainacht Versammlungsstätte und Treffpunkt von Jugendlichen waren. Dies führte teilweise zu Klagen aus der Bevölkerung über Lärm- und Rauchbelästigungen. Aus diesem Grunde ist darauf hinzuwirken, dass mit dem Einrichten der Plätze für das Aufstellen des Maibaumes frühestens am 27. April begonnen werden darf.  Spätestens bis zum 02. Mai sind die Plätze von allen Aufbauten, Abfällen, Holzresten usw. zu räumen.

In den letzten Jahren kam es immer wieder zu Sachschäden, weil nicht abgebaute Bäume in Sommergewittern und Herbststürmen umfielen. Aus diesem Grund ist der Maibaum bis spätestens zum 04. Juni von den Verantwortlichen zu entfernen.

Maifeuer

Für das Abbrennen der Maifeuer und evtl. Lagerfeuer darf nur trockenes, unbehandeltes Holz verwendet werden.  Es ist darauf zu achten, dass eine übermäßige Rauchentwicklung und damit verbundene Belästigungen vermieden werden.

Das Feuer ist ständig von mindestens einer Person, die das 18. Lebensjahr vollendet haben muss, zu beaufsichtigen. Es sollen betriebsbereite Feuerlöscher bereitgestellt werden. Die Aufsichtspersonen müssen kundig im Umgang mit Feuerlöschern sein.

Verantwortliche Personen

Bis zum 24. April 2017 sind mindestens zwei verantwortliche Personen zu benennen, die ständig erreichbar sein müssen. Die Personen sind beim Ordnungsamt, Herrn Renn, Tel. 02482 85 130, zu melden. Herr Renn steht auch für weitere Auskünfte und Nachfragen zur Verfügung.

Kirmesbäume

Diese Hinweise sind sinngemäß auch für das Aufstellen von Kirmesbäumen zu beachten. Die Kirmesbäume sind ein Monat nach der Kirmes zu entfernen.