Winter in Hellenthal
ArsKRIPPANA
Oleftalsperre
Winter in Hellenthal
Wintersport
Aktuelles

Forderung nach Abschaltung des Pannen-Reaktors in Tihange

Plakate, Aufkleber und Infoflyer der Fraktion Bündnis 90/Die Grünen sollen in Rathäusern, Geschäften und privaten Haushalten die Bürgerschaft weiter sensibilisieren.

Die Landesdelegierten von Bündnis 90/Die Grünen, Nathalie Konias und Alexander Bühner, brachten vom Landes-Parteitag in Neuss druckfrische Plakate, Aufkleber und Infoflyer mit der Forderung nach Abschaltung des Pannen-Reaktors in Tihange mit und überreichten diese am 29. April an Bürgermeister Rudolf Westerburg.

In vielen Geschäften im Grenzland hängen inzwischen diese „strahlend“ gelben Plakate aus. Nun soll die Bürgerschaft im Kreis Euskirchen durch Aushänge in den Rathäusern für das Thema weiter sensibilisiert werden.

Die Gemeinde Hellenthal und der Rat beschäftigen sich bereits seit einigen Jahren mit den Meldungen und den Geschehnissen rund um die "Pannen-Reaktoren" im belgischen Grenzgebiet. Ein atomarer Zwischenfall in Tihange würde weite Teile des Rheinlands auf lange Zeit unbewohnbar machen, insbesondere die grenznahen Städte und Ortschaften. Hellenthal liegt Luftline nur 83 km von Tihange entfernt.
2011 hat die Gemeinde Hellenthal erstmals den "Eifeler Appell gegen Atomkraft" an die belgische Regierung unterzeichnet.
Im August 2015, nachdem die Berichte aus Tihange wieder vermehrt in den Medien auftauchten, legte Bürgermeister Westerburg dem Rat den Entwurf einer Resolution an die Bundes- und Landesregierung vor mit dem Ansinnen, diese mögen die belgische Regierung ersuchen, den Reaktor in Tihange unverzüglich abzuschalten.
Doch Brüssel lässt die Anlagen weiterlaufen – und verteilt, neuesten Meldungen zur Folge, stattdessen Jodtabletten an die belgische Bevölkerung.

Der Druck von der deutschen Seite auf die Betreiber nimmt mehr und mehr zu. Nicht nur die Städte und Gemeinden entlang der Grenze zum Königreich Belgien, sondern auch die Kreise und das Land NRW sind einer Klage gegen den Weiterbetrieb des Atom-Kraftwerks beigetreten.

Privatpersonen können einzelne Plakate bei der Gemeinde Hellenthal erhalten. Darüber hinaus können sie über den Kreisverband Euskirchen Bündnis 90/Die Grünen bezogen werden.
Info: www.gruene-euskirchen.de